Schlafen

Gerade ist es wirklich sehr schön und sehr schwierig in meinem Leben. Schön, weil ich in einer klasse Stadt mit einem tollen Partner wohne, viel lerne, interessante Menschen treffe und anregende Gespräche führe. Schwierig, weil mir die Zeit fehlt, darüber zu schreiben. Dabei bewegt mich gerade jetzt sehr viel. Ich war vorher noch nie so konkret mit Klischees über und der Ugleichbehandlung von Frauen konfrontiert (spürbar am eigenen Leib und in vielen Konzepten, die ich lese). Ich habe eine neue Stufe in meinem Berufsleben erklommen, auf der ich mich erstmal (und das auch nur vorübergehend) positionieren muss. Ich verstehe den Fernseh- und Medienmarkt besser und weiß, dass ich (trotz aller Prekarität) hier richtig bin. Ich werde bald 30.

Und weil mir zwischen all diesen Dingen die Zeit fehlt, das alles für mich und euch erfüllend aufzuschreiben, werde ich die Hummeln erstmal ruhen lassen. Was nicht heißt, dass ich das Blog aufgebe. Eigentlich suche ich gerade nur nach einer passenderen Form des Textes für meine aktuelle Lebensrealität. Manchmal drängt es mich sehr dahin, ein Watchblog zu gründen. Manchmal möchte ich visueller kommunizieren. Dann wieder fließt der lange Text aus mir …

Solange ich weg bin, bin ich hier: auf Twitter, Instagram, Tumblr und Xing. Schaut vorbei, wir sehen uns.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s